Content-Power: Einfach schreiben, erfolgreich schreiben

Die sozialen Netzwerk haben es erst so richtig an den Tag gebracht. Der alte Spruch »In der Kürze liegt die Würze« beweist sich aufs Neue als wichtige Ingredienz für kraftvollen Content wie ihn das Web braucht. Erfolgreich ist, wer es schafft seine Botschaft in wenigen Zeichen auf den Punkt zu bringen. Kurz: Perfekte Kommunikation durch einfaches Schreiben! Oder: Weniger ist mehr.

Tatsächlich ist es aber gar nicht einfach, einfach zu schreiben – es braucht Zeit und Einsatz, Bedacht und Können. Langweiliges und endloses Blah-Blah mit einer Portion Bullshit-Bingo kann jeder. Es geht um die Essenz der Information, den Kern der Aussage. Wer den destillieren kann, steht ganz vorne im Kommunikationsprozess. Der immer wieder für eine kleine Weisheit gute Mark Twain wusste schon: »Ich hätte einen kürzeren Brief geschrieben, aber dafür habe ich nicht die Zeit.«

Damit wird auch ein weiterer Punkt deutlich, der schon einmal in diesem Blog aufgenommen wurde: Schreiben Sie wie Sie sprechen. Kurz, knapp und vielleicht nicht in jedem Fall der aktuellen Grammatik folgend. Aber vor allem hochkommunikativ. Kurze Wörter und Sätze sind besser als Bandwurm-Begriffe voller Denglisch und Füllsel, die einzig dazu da sind, den Schreiber wichtig zu machen. Seien Sie anschaulich, aber nicht ausschweifend.

Gerade im Web nützen oft kurze Aufzählungen für schnelles Scannen und Skimmen von Beiträgen. Aber auch ein ordentlicher Flyer soll flott auf den Punkt kommen. Generell gilt: zwei bis drei kurze Sätze sind oft deutlicher als ein langer. Probieren Sie es mal bewusst einen Absatz aufzulösen, den Sie schon geschrieben haben. Sie werden erstaunt sein. »Power to the short and simple« kann man da nur sagen.

Ein weiterer Problempunkt ist die Überschrift – besonders im Web, wo Blogschreiber oft in der Bredouille zwischen Keyword-Platzierung (für die richtige Google-Indexierung) und knackiger Headline stecken. Mitten zwischen Baum und Borke. Gerade hier ist es eine hohe Kunst zu formulieren. Wer an dieser Stelle versagt, hat oft den Effekt, dass die potenziellen Leser einfach weiterklicken, denn das Angebot, die Konkurrenz ist riesig. Investieren Sie Zeit (und eventuell auch Geld für einen Werbetexter), um hier gut zu punkten.

Merken: Einfach ist erfolgreich – Klartext eben.

Ähnliche Artikel:

Warum es so extrem wichtig ist, qualitativ gute Inhalte zu erzeugen Dass Content der König ist, liest man an vielen Stellen – irgendwie schon fast eine Binsenweisheit. Der wer (oder was) ist denn dann der Kaiser? Eigentlich total einfach: Es geht es um die Qualität de...
Content Strategien – warum ein Werbetexter wichtig sein kann »Content is king« war mal, außer der König heißt Midas. Denn guter Inhalt ist mittlerweile Gold wert. Das wissen auch bereits etliche Unternehmen, die auf gute Blogs, auf bestens gepflegte News-Seiten...
Mit Blogs Geld verdienen? Passend zum Artikel von Regina Deckart ist der heutige Beitrag von Robert Basic – der mit den üblichen Fragen zum Bloggen einmal aufräumt. Er fasst zusammen, was eigentlich klar sein sollte beim »Cont...

Bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert.)