Acht Tipps für effektiven Webseiten-Content

Den Slogan kennt jeder, der schon mal im Web unterwegs war: »Content is king« — und, ja, hier im Blog wurde es ja auch schon mehrfach zugespitzt formuliert, »Internet ist Text«. Beides stimmt und dabei ist stets im Auge zu behalten, dass Text nicht gleich Text ist. Web-Text ist anders als Print. Ein paar wichtige Punkte zusammengefasst:

Das Wichtigste zuerst — eine Pyramide Webseiten-Leser sind ein ungeduldiges Volk, daher muss in jedem Fall die wesentliche Aussage an die Spitze einer Text-Pyramide. Die Leser und damit (potenziellen) Kunden wollen schnell erkennen, dass sie auf einer wichtigen Seite sind. Danach erst kommt die »Ausarbeitung«.

Überschriften nutzen Sie strukturieren dem vorbeiflitzenden Surfer den Text und sollten wichtige Keywords enthalten. Google misst den <h1>- und <h2>-formatierten Überschriften besondere inhaltliche Bedeutung zu.

Listen und Aufzählungen Auch hier wird letztlich der ungeduldige Webseiten-Besucher gezielt bedient, schnelle Information — in der Tat »auf einen Blick«.

Einfache Sprache nutzen Eine knappe und kurze Ansprache ist hilfreich den Leser zu packen. Webseiten-Text darf sich dem gesprochenen Wort weitgehend annähern, um so den Kunden und Leser auf die Seite zu ziehen, Vertrauen zu schaffen. Komplizierte Fakten gehören auf spezielle Wissensseiten, gerne auch als PDF-Download.

Kurze Absätze, kurze Sätze Ein Gedanke, ein Absatz, wenige knappe Sätze — das ist ideal, um schnell zu vermitteln, warum der Besucher gerade bei diesem Unternehmer sein Bargeld lassen soll. Und eben nicht beim Mitbewerber. Egal ob Shop, Dienstleistung oder Handwerk.

Objektiv sein Internet-Nutzer sind nicht nur ungeduldig, sie sind auch extrem skeptisch. Eine objektive Sprache und die Vermeidung von zu viel Marketing-Blah-Blah hinterlassen die richtige Botschaft: »Hier werden Sie geholfen«. Übertriebene Behauptungen à la »Wir sind die Besten« bewirken eher das Gegenteil.

Eine Idee pro Absatz, ein Thema pro Seite Das mit dem Absatz ist klar — wichtig ist, diesen Ansatz auch auf die gesamten Inhalte des Auftritts auszuweiten. Taucht im Text mehr als ein Thema auf, ist es meist Zeit für eine neue Seite. Struktur und Einfachheit im Ansatz sind elementar.

Mehrwert schaffen Webseiten haben gegenüber Print den Riesenvorteil, dass man permanent ergänzen, korrigieren und erweitern kann. Wer das nicht macht, verliert Kunden. Denn — Hand aufs Herz! — warum sollte jemand eine Seite ein drittes Mal besuchen, wenn auch schon beim zweiten Mal wieder nur der gleiche Inhalt angeboten wird?! Wenn man das als Betreiber nicht selbst schafft, gibt es ja auch immer Profis, die einem das abnehmen. Heißen Texter. Oder Werbetexter.

Ähnliche Artikel:

Rezession? Muss nicht sein. Digital denken! Patentrezepte für die vorhergesagte Wirtschaftskrise hat niemand. Doch eines ist klar: Mit Nichtstun wird es es auch nicht besser. Mit anderen Worten: Ran an den Speck, Marketing und Werbung machen. D...
Wie Social-Media und SEO ins moderne Content-Marketing passen Schon seit geraumer Zeit kommt ja kein Unternehmen mehr ums das Thema Content drum herum. OK, keine Gummipunkte für diese Binsenweisheit; aber ... vom Kleinbetrieb bis zum Mittelständler muss man einf...
Acht Maßnahmen Blogs und Webseiten fit zu halten Manchmal muss es einfach sein. Denn die Nutzer sind ein ungeduldiges und schwer verzeihendes Volk. Nichts ist schlechter für den Ruf und das Google-Rating als eine Webseite, die nicht funktioniert. Mu...

Bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ein Kommentar zu “Acht Tipps für effektiven Webseiten-Content

  1. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht, prima. Allerdings gibt es da auch die, die noch weit entfernt sind vom Content – die haben nämlich noch keine CMS-Website bzw. keinen Blog. Und wo werden die geholfen? Beim Webkonsum – aktuell gibt es Workshops für StartUps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert.)