»TMR« im Interview
mit »Online-PR-Praxis«

Für das sechste Online-PR-Interview stand Thomas M. Ruthemann aus Hannover parat. Der Freund klarer Worte und guter Texte moderiert die Gruppe Online-PR bei Xing. Er steht auf alles Britische und seinen Job als freiberuflicher Werbetexter.

Wer sind Sie und was machen Sie beruflich?

Geboren bin ich als Thomas M. Ruthemann – die meisten Menschen kennen mich jedoch als »Tom«. Hat sich halt so ergeben. Mittlerweile habe ich mein 55. Lebensjahr locker überwunden und bin beruflich als Werbetexter mit einem deutlichen Schwerpunkt auf die digitale Welt unterwegs (das nennt sich dann »TMR« Text + News-Service). Ich lebe und arbeite im schönen und grünen Hannover und man sagt mir einen deutlichen Hang zu allem Britischen nach. Was vermutlich ziemlich auf den Punkt ist – ein englisches Auto und meine Vorliebe für starken Tee mit Zucker und Milch müssen ja irgendwas bedeuten.

Das ganze Interview gibt es hier, direkt bei Online-PR-Praxis.

 

Sechs Wege eigenen Content im Business mehrfach zu nutzen

Klar, wer auf die Suchmaschinen schaut, der kennt nur ein Credo: Unique Content! Sprich, alle Inhalte, alle Texte nur einmal benutzen, denn alles andere ist schlicht Duplicate Content und damit böses böses Textgedöns, dass man wie der Teufel das Weihwasser meidet. Aber mal ehrlich, das kann es doch nicht sein! Zumal wenn man Zeit und Geld investiert und nicht nur Billigtext vom SEO-Broker gekauft hat. Tatsächlich gibt es schon ein paar Wege, für das eigene Business gleich mehrfach mit dem gleichen Text die Kunden zu erreichen.

Weiterlesen

»TMR« auf anderen Blogs: Warum Print-Journalisten keine Online-Experten sind

Abakus Internet-Marketing, die Experten für SEO (unter anderem auch Veranstalter der jährlichen SEMSEO-Konferenz) fragten im März nach einem Gastbeitrag für ihren Newsletter / Blog. Dem ist »TMR« natürlich gerne nachgekommen.

Was Text im Web bedeutet: Eine Streitschrift und Aufforderung

Schreiben kann jeder. Klar. Machen wir alle jeden Tag – jetzt gerade. Und schon wieder. Da. Doch: schreiben ist nicht schreiben und das Internet ist Text. Mal ganz übertrieben gesagt. Tatsächlich ist schreiben für das Internet eine neue Facette einer sehr alten Kunst. Und, um es gleich deutlich zu sagen: Web ist nicht Print.

Weiterlesen

Telekom schafft es nicht. Gar nichts.

Schon im Juli hatte ich einen Wechsel im Sinn. Von 1+1 back to T-COM, mehr Geschwindigkeit, sogar etwas günstiger. So wie man es fürs Home-Office braucht. Der auf ihrer Webseite angebotene tolle Wechsel-Service der Telekom bestand jedoch in genau gar nichts. Ich musste selbst beim alten Provider kündigen, ich musste mich um den Wechseltermin kümmern. Den ich dann nach einigem Hin und Her mit dem alten Provider genau zwei mal schriftlich (per Mail) und einmal noch mündlich unter der Service-Nummer der Telekom bekannt gegeben habe.

Weiterlesen