Return On Investment (ROI) für
Content-Marketing und Social Media

Die Diskussion ist nicht neu. Tatsächlich streiten sich die Experten seit langer Zeit was zu tun ist. Blogs sind voll davon – von der Schwierigkeit etwas zu messen, was sich nicht messen lässt. Das »Problem« sind Controller & Co. – sie sind diejenigen, die gerne alles in irgendeiner Form monetär ausdrücken wollen. Sie sagen: ja, gebt Geld aus für Social Media, ja, gebt Geld aus für Inhalte – aber Freunde, sagt uns auch ganz glasklar, was dafür wieder reinkommt. Und da geht es schon los: Das was man beim Content-Marketing, bei Social Media-Aktivitäten investieren muss (in Geld und Personal), kommt nicht oder nur an wenigen, messbaren Stellen in gleicher Münze wieder herein.

Wer sich im Bereich e-Commerce bewegt, wer einen Shop betreibt, kann unter Umständen Wirkungen erkennen – durch mehr Umsatz und damit tatsächlich in Mark und Pfennig (Pardon, Euro und Cent). Darauf kann man verweisen und deutlich machen, dass der Umsatz und die Conversion eine direkte Folge von Content-Marketing darstellen. Da kann man – vom Controller bis zum Top-Entscheidungsträger – dann die Argumente ruhen lassen, ob sich Social Media & Co. nun lohnen oder nicht. Doch was ist mit allen anderen Unternehmen, denen ohne direkten Abverkauf?

Weiterlesen

Content-Power: Einfach schreiben, erfolgreich schreiben

Die sozialen Netzwerk haben es erst so richtig an den Tag gebracht. Der alte Spruch »In der Kürze liegt die Würze« beweist sich aufs Neue als wichtige Ingredienz für kraftvollen Content wie ihn das Web braucht. Erfolgreich ist, wer es schafft seine Botschaft in wenigen Zeichen auf den Punkt zu bringen. Kurz: Perfekte Kommunikation durch einfaches Schreiben! Oder: Weniger ist mehr.

Weiterlesen

Content Strategien – Warum Werbetext
nicht langweilig sein darf!

Nennen wir den beliebten Content einfach mal, was er in Wirklichkeit ist: Werbetext. Man will etwas erreichen, etwas bewegen, Kundenvertrauen gewinnen, eine Marke stärken oder schlicht Umsätze machen (Hallo, e-Commerce!). Man will für sich werben.

Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen haben sehr viel Probleme, adäquaten Text für Ihre Print- oder Online-Projekte zu produzieren. Da fehlt oft der Ansatz, das Gewusstwie des Herangehens – und es steht vielen der gezielte Blick auf den Kundennutzen im Wege, um wirklich nachhaltigen Text zu schreiben. Oft, weil Innenansicht und Außenansicht zweierlei Dinge sind, die so manche hausinterne Schreiber nicht auseinander halten können. Ließe sich ändern, wenn man Werbetexter engagiert, aber da ist dann immer wieder der Unwille groß ein Budget dafür freizuschaufeln.

Weiterlesen

Content Strategien
– warum ein Werbetexter wichtig sein kann

»Content is king« war mal, außer der König heißt Midas. Denn guter Inhalt ist mittlerweile Gold wert. Das wissen auch bereits etliche Unternehmen, die auf gute Blogs, auf bestens gepflegte News-Seiten und einen Top-Auftritt in den Social Media setzen. Doch wo kommt dieser viele Qualitäts-Content denn eigentlich her? Vor allem, wenn er gut geschrieben ist, erkennbar einen durchgängigen Stil hat. Nur weil jemand schreiben kann, ist er noch lange kein Texter, schon gar kein Werbetexter. Viele der Kollegen, auch hier in Hannover, kommen aus dem Journalismus – doch das ist ein völlig anderer Ansatz, bedeutet Umlernen und kundenspezifisches, ja kundenorientiertes Denken. Bedeutet: Selbst Journalisten sind nicht immer gut geeignet als Top-Content-Lieferanten in der Unternehmenskommunikation zu arbeiten.

Weiterlesen