Warum man mit Werbetext ganz viel Geld sparen kann. Oder: BWL für Fortgeschrittene

Lächerliche Eigenwerbung wird der geneigte Leser jetzt denken. Klar, der Mann will Geschäfte machen. Will er auch. Auch »TMR« muss leben. Und trotzdem kann er seinen Kunden auch bei Heller, Mark und Euro etwas Gutes tun. Und das ist ganz einfach. Entscheidend ist, dass die meisten der potenziellen Kunden, die da denken — »kann ich auch selbst schreiben« — nicht auf dem Schirm haben, was sie sich damit für Probleme einhandeln. An ganz viel Arbeit, an ebenso viel Mühe, an mangelnder Kundenorientierung und last but not least verschwendetem Bargeld. Ein Augenöffner:

Weiterlesen

Gedruckt — gestaltet — geschickt. Sechs Tipps für den guten Newsletter

Auch in Zeiten des elektronischen Überschwangs per Mail hat der gestaltete Newsletter noch seine Bedeutung. Heute wird oft eine Kombination angestrebt, denn »richtig« drucken und versenden kostet ordentlich — mit Mail als PDF verschickt sind die Kosten jedoch übersehbar. Und Spam-Filter werden ausgetrickst, da sie HTML-Mails manchmal nicht gerne mögen. Was also sind die Eckpfeiler eines erfolgreichen Newsletter?

Weiterlesen

Was einen Newsletter frisch hält…

Im Business~ wie auch im »non-profit«-Bereich ist er nicht mehr wegzudenken. Der Newsletter. Mal kurz, mal lang, mal lesenswert, mal überflüssig. Aber natürlich immer ein guter Weg mit seiner Zielgruppe in Kontakt zu bleiben. Gar keine Frage. Doch oft genug sitzen die Schreiber (zumal wenn sie es nicht hauptberuflich gewohnt sind) vor dem berüchtigten »weißen Blatt Papier«. »Was soll ich schreiben, was kann meine Leser interessieren?«, so sinnieren sie. Wobei die letzte Frage schon ganz entscheidend ist. Beschäftigung mit der Zielgruppe ist stets ein Essential jeden Marketings. Egal ob Business oder Social.

Weiterlesen